top of page

11. Dezember

Adventskalender 2023

 

Objekt „Zwangslage“


Die Arbeit entstand für die Ausstellung „Zwischen Schwarz und Weiß“ des Kunstvereins Eislingen. Fünf quadratische Holzscheiben in abgestuften Grautönen sind zwischen eine schwarze und weiße Holzscheibe in eine historische Schraubzwinge gespannt. Die Zwinge steht für die existentielle Abhängigkeit der Farben voneinander. Ohne Schwarz gebe es kein Weiß und umgekehrt. Durch ihr Zusammenspiel entstehen harmonische Übergänge in Form von Grautönen. Unsere Assoziationen und Reaktionen auf Schwarz, Weiß und Grau erfolgen im Kontext unserer Erfahrungen mit diesen Farben und lösen deshalb die unterschiedlichsten Wirkungen bei uns aus. So kann Grau auf manche unfreundlich wirken, für andere wiederum angenehm zurückhaltend. Weiß wirkt für die eine fein und rein, für den anderen aber künstlich und substanzlos. Schwarz wird vielleicht mit Schmutz und Gemeinheit assoziiert, steht aber auch für Individualität und Eleganz.


Wo würdest du deine Zuversicht auf einer Skala zwischen 0 (tiefstes Schwarz) und 10 (strahlendes Weiß) derzeit einordnen? Ist es eher ein helles oder eher ein dunkles Grau? Könnte die Adventszeit ein Aufheller sein?


Bleib zuversichtlich!



16 Ansichten
bottom of page