top of page

12. Dezember

Adventskalender 2023

 

Wir reden und reden

auf der Suche nach Wahrheit

uns um Kopf und Kragen

kommen uns nah und näher

wie in einem Kampf

wenn auch ohne Waffen

muten wir uns alles zu

es ist ein liebender Kampf

im Reden mit dir dem anderen

verwirklicht sich Wahrheit

in ihm bin ich selbst

und wir leben nicht bloß

Fühle mehr und mehr

und fülle mein Leben mit dir dem Anderen.

Arthur Goldgräbe, 2023


Es ist verblüffend wie das Thema „Zwischen Schwarz und Weiß“ auf gesellschaftliche Zusammenhänge verweist. Dies wird in meiner zweiten Arbeit zu diesem Thema deutlich. Sie hat den Charakter einer Installation und trägt den Titel „Es ist ein Geben und Nehmen“. Zwei Skulpturen bilden gegensätzliche Pole. Sie sind Repräsentanten der Extreme - rein Schwarz, rein Weiß. Dazwischen steht reliefartig bearbeitet ein Holzblock, der eine Gruppe von Menschen zeigt, die in Grautönen - eine Mischung der polarisierenden Farben Schwarz und Weiß - gehalten sind. Wenn wir uns mit einem Extrem identifiziert, werten wir andere Positionen als Bedrohung. Tatsächlich kann Weiß, das „Licht der Vollkommenheit“, nicht mit dem geringsten Anteil an Schwarz vermischt werden, ohne seine Identität und Eigenschaften zu verlieren. Ebenso schließt „pure Schwärze“ den leisesten Lichtschein aus. Das Leben ist aber nicht nur schwarz oder weiß. Dazwischen gibt es zahlreiche Graustufen. Diese Graustufen füllen unseren natürlichen Lebensraum. Der Philosoph Peter Sloterdijk formuliert das so: „Grau ist die Farbe der Vermittlung, die aus den kämpfenden Extremen ein haltbares Ergebnis in die Welt setzt.


Wir dürfen die Zuversicht nicht verlieren, die zunehmende Polarisierung unserer Gesellschaft zu

überwinden. Dafür braucht es uns. Bleiben wir also im Gespräch miteinander.


Bleib zuversichtlich!




8 Ansichten

Comments


bottom of page